Echte Hochzeiten,  First Look,  Kirchliche Trauung,  Standesamt,  Sundown Shooting

Doppeltrauung und Sekt im Sonnenuntergang: Susanne & Ingo

Susanne und Ingo haben uns bewiesen, dass man zur perfekten First-Look-Location gar nicht weit fahren muss. Ein Tritt vor die Haustüre reicht schon. Zumindest, wenn man wie die beiden einen wunderschönen Garten mitten in der Natur hat. Viel persönlicher kann eine Shootinglocation gar nicht gewählt sein. Für die Prise extra Emotion entschieden sich die beiden, gleich im Anschluss an ihren ersten Blick ein kleines Geschenk auszutauschen. Ein Armband aus Perlen für Susanne und Manschettenknöpfe für Ingo. Dieser freute sich besonders über die Geste, da die blauen Knöpfe die drei Kronen von Dänemark trugen, eine persönliche Verbindung der beiden. Im strahlenden Sonnenschein begaben wir uns im Anschluss auf einen kleinen Spaziergang durch den Garten und schossen den überwiegenden Teil ihrer Bilder im Schatten. Dabei verflog die Stunde, die wir für das Shooting eingeplant hatten viel schneller als unsere Ideen.

Susanne und Ingo war es besonders wichtig einen entspannten Tag mit Freunden und Familie zu verbringen. Daher ging es nach dem Shooting gemütlich und mit ordentlich Puffer zum Standesamt nach Neumarkt in der Fischergasse. Wir lieben dieses Standesamt sehr, da die großen Fenster ein tolles Licht in den hölzernen Raum werfen und der Innenhof hinter dem Standesamt mit kleiner Schaukel, ohne Verkehr und mit ein paar Bänken perfekt auch für einen Sektempfang mit Kindern oder älteren Gästen geeignet ist.

Nach einer Runde Prosecco und alkoholfreiem Hugo war die nächste Station der Landgasthof Meier in Hilzhofen – eine unserer 5 Lieblingshochzeitslocations der letzten 10 Jahre. Ein tolles Ambiente und erstklassiger Service sind hier garantiert. Nachdem sie alle Gäste begrüßt hatten gaben sich Ingo und Susanne heute zum zweiten Mal das Ja-Wort bei einer evangelischen Segnung im Schatten der Bäume. Der lustige, musikalische und bodenständige Pfarrer Stefan sorgte für Unterhaltung und Abwechslung mit einem Vertrauensritual in einer Hängematte und sprach darüber, dass man in einer Ehe nicht immer in dieselbe Richtung sehen müssen, sondern ruhig jeder auch seine eignen Sichtweisen und Individualitäten behalten sollte – solange man immer wieder gerne gemeinsam in die Zukunft, aber auch die Vergangenheit sehen kann.

Nach Kaffee und Kuchen, Familienfotos und dem obligatorischen Gruppenfoto im Schatten der Scheune bewunderten die Gäste (und vorneweg mein Mann) das Live-Cooking des Rinderfilets auf offener Flamme im Hof, welches später im Rahmen des 4-Gängemenüs im gemütlichen Hochzeits-Stodl serviert wurde.

Dank Traumwetter konnten wir Susanne und Ingo vor dem Hauptgang nochmal für ein paar Minuten zum Shooting im Sonnenuntergang auf eine angrenzende Wiese entführen und dabei eine Flasche Sekt effektvoll vor der Kamera öffnen. Diese Pause hat sich auf jeden Fall gelohnt, bevor Rind und Huhn serviert wurden. Nach der Schokotorte gab es noch Reden und Spiele und wir verabschiedeten uns glücklich von unserem Brautpaar nach einem rundum gelungenen und wunderschönen Tag und einer Reise quer durch den Landkreis Neumarkt – unserer Heimat.


Fotos: Fabienne & Florian de Nicolo

Location: Landgasthof Meier Hilzhofen, Musik: C3 Music, Brautkleid: Lieblingskleid Brautmoden, Torte & Desserts: Konditorei Wittl, Haare & Makeup Braut: Malo Visagistin, Haare Bräutigam: Haaratelier Diana Braun, Blumen: Blumen Loos, Ringe: Juwelier Schlierf


Euch gefällt, was ihr seht? Dann schickt uns jetzt eure unverbindliche Anfrage für eure Hochzeit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert