First Look,  Hochzeitsplanung,  Inspiration,  Tipps & Tricks

6 Gründe für ein First Look Shooting

Das First Look Shooting ist unser Lieblingsmoment während jeder Hochzeit. Wenn ihr an diese Option noch nicht gedacht habt, dann sind hier für euch ein paar Gründe, weshalb ihr es unbedingt in Betracht ziehen solltet. Wir raten jedem unserer Brautpaare dazu, diesen intimen und romantischen Moment ohne eure Gäste zu verbringen. Der First Look ist einer der wenigen Momente dieses imposanten Tages, in dem ihr eure Zweisamkeit ungestört genießen könnt und den ihr ganz für euch alleine habt. Natürlich würden wir keines unserer Paare dazu drängen, aber es gibt einen guten Grund, warum sich etwa 90 % unserer Paare dafür entscheiden und davon begeistert sind.

Warum ihr es tun solltet:

Authentisch und ungestellt

Wenn wir unsere Paare fragen, was ihnen bei den Shootingbildern wichtig ist, dann hören wir oft die selben Dinge: Sie sollen authentisch, echt und ungestellt sein. Ein First-Look schafft genau das, denn ihr strahlt in diesem Moment von echten Emotionen. Was ihr nicht von uns hören werden ist “Lacht mal bitte” – denn das kommt ganz von selbst.


Genießt die Emotionen ganz frei

Ihr habt an eurem Hochzeitstag mit dem First Look eine wirklich intime Zeit zu zweit. Natürlich wird der Bräutigam seine Braut auch faszinierend finden, wenn er sie zum ersten Mal bei der Zeremonie sieht. Aber: ihr könnt euch in diesem Moment nicht ausgiebig betrachten, nicht frei berühren, euch küssen oder gar miteinander reden, denn alle beobachten euch und wollen, dass die Trauung beginnt. Und nach 30 oder sogar 60 Minuten Zeremonie ist die Reaktion nicht die gleiche, wie auf den ersten Blick. Viele Männer können ihre Emotionen auch freier zeigen, wenn sie nicht unter Beobachtung stehen.


Ihr seht frischer aus

Sind wir mal ehrlich: Wenn euch über 100 Gäste gratuliert und umarmt haben, sind Haare, Strauß und Ansteckblume nicht mehr so toll in Form wie zuvor. Auch wasserfestes Makeup der besten Stylisten sieht nach Tränen während der Trauung nicht mehr gleich aus und auch Sacko oder Hemd des Bräutigams haben oft nach der Gratulation ein paar Flecken an der Schulter vom Makeup der weiblichen Gäste. Gibt es bei eurem Spalier Reis, Seifenblasen oder ähnliches? Wir können aus Erfahrung sagen, es heiratet sich entspannter, wenn man weiß, dass die guten Bilder schon im Kasten sind.


Es ist gut für die Nerven

Wir würden sagen, bei etwa der Hälfte unserer Paare, die sich für den First Look entschieden haben, waren die Bräute zuvor nicht sofort begeistert von der Idee. Da sie ihren Hochzeitstag jedoch noch nie zuvor erlebt haben, wussten sie nicht, wie nervenaufreibend es sein kann. Die meisten bestätigten uns im Nachgang, dass ihnen der First Look geholfen hat zu entspannen und die Trauung besser zu genießen und wahrzunehmen.


Erlebt den großen Auftritt

Die meisten Bräute merken nicht, was um sie herum passiert, wenn sie den Gang zum Traualtar entlangschreiten, weil sie nur Augen für ihren Mann haben, um dessen Reaktion zu sehen. Sie verpassen dadurch die bewundernden Blicke von Familie und Freunden, die sie ja auch zum ersten Mal im Brautkleid sehen. Mit einem First Look Shooting kannst du als Braut auch bei der Trauung die Reaktionen eurer Gäste genießen und bekommst viel mehr mit, von dem, was dann gerade um dich herum passiert.


Verbringt mehr Familien-Zeit

Durch ein Shooting bereits vor der Trauung gewinnt ihr viel mehr Zeit mit euren Gästen nach der Trauung. Ihr müsst sie nicht für ein Shooting verlassen und könnt die Feier ohne Unterbrechungen gestalten. Eure Gäste kommen zur Feier, um Zeit mit euch zu verbringen, nicht um auf euch zu warten.


Ohne viele weitere Worte wollen wir nur sagen: Seht euch die folgenden Bilder an und lass sie für sich sprechen. Wir sind überzeugt, ihr seht genau was wir meinen.


Ihr wollt mehr Tipps & Tricks für eure Traumhochzeit? Dann bestellt euch doch unseren WeddingGuide mit über 60 Seiten voll Informationen aus unseren über 10 Jahren Erfahrung als Hochzeitsfotografen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert